INFO

Liveübertragungen der Gottesdienste

  • Sonntag, 09.05.2021 - 10:15 Uhr und 18:00 Uhr Heilige Messe
  • Montag, 10.05.2021 - 19:00 Uhr Segnungsgottesdienst für alle Liebenden
  • Sonntag, 16.05.2021 - 10:15 Uhr und 18:00 Uhr Heilige Messe

Starten Sie hier den Videostream: Jetzt anschauen

  • Sie sind hier:
  • Home
  • Seht ich mache alles neu - Fahrradtour der kfd Region Rheine und Maria 2.0

Seht ich mache alles neu - Fahrradtour der kfd Region Rheine und Maria 2.0


Fahrradtour, Mitmachstationen und Abschlussgottesdienst am Gertrudenstift Bentlage am Samstag, 08.05.2021

Am Samstag, 8. Mai 2021, laden die kfd Region Rheine und Maria 2.0 zu einer Fahrradtour durch Rheine mit vier Stationen und einem Abschlussgottesdienst am Gertrudenstift in Bentlage ein. Die Stationen befinden sich vor der Bönekerskapelle, im Walshagenpark, im Stadtpark und beim Hof Lakemeier an der Dutumerstraße 305. Die Tour kann in der Zeit von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr gefahren werden. So können Einzelpersonen, Paare oder auch Familien, die daran teilnehmen möchten, sich die Zeit und auch die Anfahrt der Stationen selbst einteilen.

An jeder Station liegt eine Wegbeschreibung aus und die Frauen von Maria 2.0 laden zu einer Mitmachaktion ein; so kann ein Wunschbaum mit Regenbogenfarben geschmückt und eine Wimpelgirlande gestaltet werden oder bei einem Spaziergang durch den Walhagenpark ein Austausch über die Thesen Maria 2.0 stattfinden. Auch für Kinder ist etwas dabei. Für sie steht z.B. im Stadtpark eine Buttonmaschine bereit. Um 16:30 Uhr wird zum Abschluss des Tages ein Open-Air-Gottesdienst am Gertrudenstift in Bentlage gefeiert. Falls es an diesem Samstag regnen sollte, wird die Tour um eine Woche auf den 15. Mai verschoben. Das Vorbereitungsteam freut sich auf viele Fahrradfreund*innen. Natürlich können auch alle Stationen einzeln und mit dem Auto angefahren werden.

Fahrradtour 2

„Das biblische Motto „Seht, ich mache alles neu“ steht über den vielfältigen Aktivitäten zur Aktionswoche für eine geschwisterliche Kirche von morgen - sichtbar im öffentlichen Raum und auf Kirchplätzen wie auch in Gottesdiensten und Donnerstagsgebeten – in Präsenz oder digital. „ heißt es in einem Pressebericht des kfd Diözesanverbandes. „Die Ausgestaltung liegt dabei in den Händen der Gruppen vor Ort. Dabei wird sichtbar, dass viele Menschen weiter engagiert auf dem Weg sind, eine geschwisterliche Kirche von Morgen zu gestalten.

Zu Beginn der Aktionswoche María 2.0  in Rheine lädt die kfd Herz-Jesu zu einem Gottesdienst unter dem Stichwort „Gerecht“, am Dienstag, 4. Mai, um 19.30 Uhr in die Herz-Jesu Kirche an der Robertstraße ein. Das Vorbereitungsteam sagt dazu: „Gerecht leben und handeln ist christlicher Auftrag und Anspruch zugleich. Und nur eine Kirche, in der sich Gerechtigkeit verwirklicht – auch durch die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen am sakramentalen Dienst des Diakonates - ist eine glaubwürdige Kirche.
Die Heilige Katharina von Siena, die Patronin der Diakonin, scheute sich nicht, konsequent das von ihr richtig Erkannte gegen innerkirchliche Widerstände zu verfolgen. So hoffen auch wir weiter auf Gerechtigkeit und lassen uns von aktuellen Rückschlägen nicht entmutigen.“

Weitere Gottesdienste in der Herz-Jesu-Kirche, gestaltet von der kfd, finden am Dienstag, 11.5. zum Thema „María“, und am Dienstag, 18.5. zum Thema „Schaut hin“ (Leitwort und Motto für den synodalen Weg ) statt. Am Dienstag, 25.5. wird zum „Telgter Wallfahrtsgottesdienst“ eingeladen, der in diesem Jahr leider nicht in Telgte gefeiert werden kann.

Das nächste Donnerstagsgebet im Rahmen von Maria 2.0 findet am, 20.Mai, um 19.00 Uhr in der St. Ludgeruskirche an der Bonifatiusstraße in Rheine statt.

Die Aktion „Seht ich mache alles neu“ endet in Rheine mit einem Wortgottesdienst am Pfingstmontag, 24. Mai, um 11.00 Uhr in der St. Antonius-Basilika, gestaltet von der kfd Region Rheine und Maria 2.0.

Kontakt

Pfarrei St. Antonius Rheine

Bevergerner Straße 25, 48429 Rheine
Nordrhein-Westfalen

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 05971 / 801690
Telefax: 05971 / 80169-129

Folge uns

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • Youtube
  • Newsletteranmeldung

Anfahrt