Nachruf Pfarrer Josef Tombrink


Pfarrer Josef Tombrink verstorben
Der ehemalige Pfarrer von St. Ludger(us) im Schotthock, Josef Tombrink, ist am 5. Oktober im Alter von 89 Jahren gestorben. Dies teilte das Bischöfliche Generalvikariat Münster mit. Tombrink wurde am 14. Februar 1929 in Mettingen geboren und empfing am 5. März 1955 in Münster die Priesterweihe.

 

Zunächst übernahm er Kaplansstellen in Christus König Borken-Gemen, St. Margaretha Lengerich und St. Josef Herten-Süd. 1966 wurde er Pfarrer in St. Ludger Rheine. Die Aufgaben des Dechanten im Dekanat Rheine übernahm er 1969. 1972 wurde er Mitglied des Priesterrates. Die Aufgabe als Leiter des Pfarrverbandes Rheine-Ost wurde ihm 1980 übertragen. Ein Jahr darauf wurde er erneut Dechant im Dekanat Rheine. 1994 wurde Tombrink zum Vicarius Cooperator mit dem Titel Pfarrer in St. Marien Warendorf ernannt. Zusätzlich übernahm er diese Aufgabe 2002 in St. Laurentius Warendorf. Seit seiner Emeritierung 2003 lebte und wirkte er weiterhin in Warendorf.
Ein Totengedenken findet am 14. Oktober um 18 Uhr in der Marienkirche Warendorf statt. Das Requiem für den Verstorbenen wird am 15. Oktober um 10 Uhr in der Marienkirche gefeiert. Im Anschluss erfolgt die Beisetzung auf dem Friedhof in Warendorf, Breite Straße.

Kontakt

Pfarrei St. Antonius Rheine

Bevergerner Straße 25, 48429 Rheine
Nordrhein-Westfalen

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 05971-801690
Telefax: 05971-801690129

Folge uns

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • Youtube
  • Newsletteranmeldung

Anfahrt