Missionsbasar St. Marien 2020


Neue Herausforderungen erfordern neue Wege - Schaufenster und Lieferservice statt Basar

Aufgrund der Corona Pandemie ist es in diesem Jahr nicht möglich, den Missionsbasar St. Marien in der gewohnten Weise stattfinden zu lassen.
Aber gerade wegen der Coronapandemie ist es in diesem Jahr wichtiger denn je, die Projekte in Äthiopien, Brasilien und Tansania zu unterstützen. Denn die Ärmsten der Armten trifft die Pandemie am schlimmsten.

 

Die Partner des Missionskreises St. Marien vor Ort, das sind die Missionsärztlichen Schwestern im Krankenhaus in Attat/Äthiopien, Pater Arnold Brack, der Krippen für die Kinder in den Elendsvierteln von Sao Paolo unterhält und die Familien der Kinder unterstützt, sowie Schwester Aloysia, die Aidswaisen in Tansania betreut. Sie bitten um Hilfe und Unterstützung in dieser schweren Zeit.

Viele fleißige Hände in St. Marien haben im Laufe des vergangenen Jahres für diesen guten Zweck gebastelt, gestickt und gestrickt, gesägt, geschnitten, gebohrt und eingemacht. Mit diesen Handarbeiten und Produkten haben die Mitglieder des Missionskreises nun ein weihnachtliches Schaufenster im Gemeindezentrum St. Marien gestaltet und die Produkte können käuflich erworben werden: Weihnachtskarten, gestrickte Socken und Spültücher, Etageren aus altem Geschirr, weihnachtliche Dekoartikel, Tischdecken und jede Menge Marmeladen.

Der Erlös des Verkaufs geht in die oben genannten Projekte.

Der Bestellvorgang ist ganz einfach: Suchen Sie sich den gewünschten Artikel im Schaufenster aus. Alle Artikel sind mit Nummern versehen. Notieren Sie sich Nummer, Bezeichnung und Preis des Artikels. Geben Sie die Bestellung auf unter: 0173 545 19 12 per Anruf, WhatsApp oder SMS oder per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Lieferung erfolgt im Anschluss durch die Mitglieder des Missionsausschusses bis zur Haustür. Es wird gebeten, das Bargeld passend bereithalten.

Es besteht außerdem die Möglichkeit, die selbstgemachten Marmeladen in der Bäckerei Dingmann an der Osnabrücker Straße käuflich zu erwerben. Der Missionskreis bedankt sich ganz herzlich bei Familie Dingmann für diese Möglichkeit.

Falls Sie die Projekte finanziell durch eine Spende unterstützen wollen, ist dies durch eine Einzahlung auf folgendes Konto möglich:
Pfarrei Sankt Antonius; IBAN: DE19 403 500 05 000 7048 887; Verwendungszweck: Missionsprojekte St. Marien.
Spendenquittungen können ausgestellt werden. Bitte geben Sie dann Vor- und Nachnamen und ihre Adresse an, sowie das Stichwort: Spendenquittung.

 

Kontakt

Pfarrei St. Antonius Rheine

Bevergerner Straße 25, 48429 Rheine
Nordrhein-Westfalen

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 05971 / 801690
Telefax: 05971 / 80169-129

Folge uns

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • Youtube
  • Newsletteranmeldung

Anfahrt

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.