Insektenvielfalt, Vogelschutz und Blühwiesen


Insektenvielfalt, Vogelschutz und Blühwiesen
Insektenvielfalt, Vogelschutz und Blühwiesen
Insektenvielfalt, Vogelschutz und Blühwiesen
Insektenvielfalt, Vogelschutz und Blühwiesen
An einem schönen Samstagmorgen im Kreislehrgarten: 40 Personen konnten an einem 3-Stündigen Seminar zum Thema Blühwiesen teilnehmen. Diese Gelegenheit nahmen auch Vertreter/innen der Gemeinde St. Antonius wahr. Und es gab viel zu hören und zu sehen. Das Wichtigste zuerst: Um Insekten und Vögeln zu helfen, braucht es ganzjährige Futtermöglichkeiten, also unterschiedliche Pflanzen, damit das Jahr über Blühendes und Nektar zur Verfügung steht. Im Frühjahr eignen sich Frühblüher aus Zwiebeln, Krokussen, Narzissen und Hyazinthen; Stauden, die mit wenig Licht auskommen, wie Buschwindröschen, Wintergrün, Kuhschelle, Platterbse u.ä. Im Sommer und Herbst folgen Einjährige und langlebige Staudenpflanzen wie Scabiose oder Witwenblume, Bocksbart, Pimpinelle, Margeriten u.s.w. . Die letzte blühende Pflanze im Jahr, die Insekten und Vögeln Futter bietet, ist das oft so geschmähte Efeu. Auch für den Schatten gibt es Pflanzen wie Blausternchen, Schneeglanz, Immergrün, Lerchensporn, Laucharten, Ziest, …

Herr Krohm, Gärtner im Kreislehrgarten, plädierte dafür, die Blühwiesenflächen in das naturnahe Gärtnern einzubinden, auch mal ein Stück Holz liegenzulassen, damit Kleintiere Nützlinge wie Marienkäfer und Florfliegen brauchen ebenfalls Verstecke und Schutz. Selbst die ungeliebte Brennnessel sollte ein kleines Eckchen im hinteren Bereich finden, denn viele Schmetterlingsarten sind darauf als Futterpflanze angewiesen. Beim Gang durch den Lehrgarten bei strahlendem Sonnenschein wurde das Gehörte mit Beispielen untermauert und vertieft. Zum Auspropieren gab es als kleine Zugabe ein Tütchen mit Blumensamen. Nun kann die Arbeit an der Blühwiese beginnen.

Kontakt

Pfarrei St. Antonius Rheine

Bevergerner Straße 25, 48429 Rheine
Nordrhein-Westfalen

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 05971 / 801690
Telefax: 05971 / 80169-129

Folge uns

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • Youtube
  • Newsletteranmeldung

Anfahrt

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok