Faszinierende Eindrücke aus Glas


kfd Herz-Jesu zu Gast im Glasmuseum Coesfeld-Lette
kfd Herz-Jesu zu Gast im Glasmuseum Coesfeld-Lette
kfd Herz-Jesu zu Gast im Glasmuseum Coesfeld-Lette
kfd Herz-Jesu zu Gast im Glasmuseum Coesfeld-Lette

„Warum in die Ferne schweifen, liegt das Gute doch so nah“, dachte sich das Team der Frauengemeinschaft Herz-Jesu und lud ihre Mitglieder zu einer Halbtagesfahrt nach Coesfeld-Lette ein um dort das Glasmuseum zu besuchen.

Die engagierte Chefin von `Ernstings family´, Lilly Ernsting, hatte seit ihrer Jugend Interesse an schönen Glasarbeiten und diese gesammelt. Aus ihrer über 40jährigen Sammelleidenschaft entstand eine der bedeutensten Glassammlungen Europas. Zunächst noch die zeitgenössische Glaskunst bevorzugt, ging sie in den 70ger Jahren immer weiter auf die autonome Glaskunst über. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Kurt Ernsting gründete sie auf dem ehemaligen Schulzenhof `Alter Hof Herding´ in Coesfeld-Lette das Glasmuseum, um ihre anfangs noch private Sammlung der Öffentlichkeit zu präsentieren. Inzwischen ist das Glasmuseum auch ein Ort wechselnder Ausstellungen. Künstlerinnen und Künstler werden zu thematischen Projekten eingeladen; Studenten von Kunstakademien und Hochschulen, sowie Schüler der Glasfachschulen ergänzen mit ihren Studien- und Abschlussarbeiten das Ausstellungsprogramm. Das Glas nicht gleich Glas ist; dass der Schliff des Glases, die Art der Verarbeitung, die Kreativität des Künstlers und auch die Präsentation mit Lichteinstrahlungen die künstlerischen Objekte zu einer einmaligen Sache machen, davon konnten sich die Herz-Jesu Damen überzeugen. Eine in Scheiben geschnittenen und ungleichmäßig wieder zusammengesetzten, mit Goldrand verzierte Vase faszinierte gleich zu Beginn der Führung; aber auch die Glasflasche, der ein gewebtes Tuch locker umgelegt war – natürlich auch aus Glas, machte schon so manche Dame sprachlos. Damit aber nicht genug, denn egal ob Vollglas aus denen Glashände herausschauten, ob ein großer Glas-Diamant mit gezogenen Fäden, von jeder Seite wieder anders aussehend oder überdimensionale Glas-Stricknadel mit einem Stück gestrickter Wolle, natürlich auch alles nur aus Glas; eine Rolle Maschendraht aus Glas und auch ein interessant gestaltetes großes Glasteil, das von hinten gesehen einen Engel zeigt, und noch viel, viel mehr beeindruckt jeden Besucher. Im Anschluss an diese interessante Führung durch die Kunstobjektaussstellung, konnte auf der Tenne die große Lilly-Ernsting-Sammlung der verrücktesten Glas-Exponate besichtigt werden. Die faszinierenden Eindrücke konnten dann, dank des schönen Wetters, in der großen Gartenanlage des Anwesens „verdaut“ werden. Ein wunderschöner Abschluss dieser Halbtagesfahrt, von der die Frauen noch beim gemeinsamen Abendessen und auf der Rückfahrt nach Rheine schwärmten.DSCN5281

Kontakt

Pfarrei St. Antonius Rheine

Bevergerner Straße 25, 48429 Rheine
Nordrhein-Westfalen

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 05971 / 801690
Telefax: 05971 / 80169-129

Folge uns

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • Youtube
  • Newsletteranmeldung

Anfahrt