Fantastisches KiBiWo


Fantastisches KiBiWo
Fantastisches KiBiWo
Fantastisches KiBiWo
Fantastisches KiBiWo
„Wir geh’n zum Ki-bo-ku-ba KiBiWo, und alle, die da gehen, die sind froh. Ja, da ist was los, da erleben wir was! Das macht uns Riesenspaß!“ Laut schallte es am Sonntagmorgen über den Platz vor der Ludgeruskirche. Mit Gesang und Gitarrenklängen zogen Kinder und Erwachsene zum Abschlussgottesdienst des Kinderbibelwochenendes in die Kirche ein.

Von Freitagnachmittag und den ganzen Samstag über haben sich 65 Kinder mit dem Thema aus dem Buch Daniel des Alten Testamentes befasst. Marie Beermann, Miriam Dömer, Sophia Doumat, Lukas Greiwe, Linus Grundke, Annmarie Kaczor, Wiebke Kloos, Hannah Lütkemeier, Justus Tinnefeld und Lotta Wellering spielten konzentriert und ideenreich und brachten so den aufmerksamen Kindern die Geschichte von den Königen Nebukadnezar, Belsazar und Darius in Rollenspielen näher. Nebukadnezar hatte Jerusalem überfallen und die Hebräer als Sklaven nach Babylon gebracht. Dort sollten Daniel und seine Freunde Hananja, Asarja und Mischaēl am Königshof erzogen und zu Beratern ausgebildet werden. Da sie Gott die Treue hielten, wurden sie klug und weise. Aber der Neid der Fürsten und Minister am Königshof des Darius brachte Daniel in die Löwengrube.

Spannend ging es also schon im Ludgerusforum zu. Das Schaf Edgar Wolle und der Löwe Leo Pold (Ines Wellering und Lukas Leugers) halfen den Kindern bei der Aufarbeitung des Themas. Zwischen den Rollenspielen bastelten, malten, sangen und überlegten die Kinder in ihren Gruppen, die von etlichen Erwachsenen begleitet wurden. Ein bewährtes Team kümmerte sich um schmackhaftes Mittagessen im Sonnenschein auf dem Rasen vor dem Ludgerusforum, die Eltern hatten für den Nachmittag Kuchen spendiert und für ein großes Gelage beim König Nebukadnezar gab es super leckere faire Süßigkeiten.

„Ein leibhaftiger Löwe hat mir bisher auch noch nicht die Gaben zum Altar gebracht“, bemerkte Pfarrer Winzeler erstaunt zu Beginn der Gabenbereitung. Löwen in der Kirche?, ein Löwenkäfig, Löwengebrüll und Daniel, hervorragend gespielt von Justus Tinnefeld. Daniel wird, als Strafe für sein Gebet zu Gott, nach babylonischem Gesetz in die Grube mit den hungrigen Löwen geworfen. Doch ein Engel kommt und beruhigt die Löwen, so dass sie einschlafen und Daniel gerettet wird. Im Abschlussgottesdienst wurde das Minimusical als Kinderpredigt aufgeführt. Beeindruckend klang der Gesang der Chorlöwen, begleitet von der Gruppe Mosaik. Erst zu Beginn der drei Tage des KiBiWo hatte sich der Kinderchor zusammengefunden. Die Ludgeruskirche hallte noch wider vom fulminanten Jubelgesang ‚Halleluja, Gott ist allmächtig und er tut Wunder‘, als die ersten Kinder schon fragten: „Was gibt es im nächsten Jahr? Ich will unbedingt wieder mitmachen!
Fantastisches KiBiWo
Fantastisches KiBiWo
Fantastisches KiBiWo
Fantastisches KiBiWo

Kontakt

Pfarrei St. Antonius Rheine

Bevergerner Straße 25, 48429 Rheine
Nordrhein-Westfalen

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 05971-801690
Telefax: 05971-801690129

Folge uns

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • Youtube
  • Newsletteranmeldung

Anfahrt