Beichte


Beichte
Beichte
Beichte
Beichte

Nicht alle Entscheidungen und Handlungen im Leben erfüllen uns mit Stolz. Es kann vorkommen, dass wir unsere Taten, Worte und Entscheidungen bereuen. Diese Momente lassen uns nicht zur Ruhe kommen und können belasten. In den Fällen, wo man Vergangenes bereut, kann es hilfreich sein, sich auch Gott anzuvertrauen, denn Beichte heißt sich Vergebung zusprechen zu lassen, heißt einen Gott zu erfahren, der die Hand entgegenstreckt und Neuanfang ermöglicht. Übrigens: Der Priester unterliegt in der Beichte dem absoluten Schweigegebot. So ist Vertraulichkeit gewährleistet.

Video von Katholisch.de auf youtube.de

Wir weisen auf unsere Datenschutzbestimmungen für Youtube-Videos hin.

Als Buße wird die Abkehr von der Sünde und die Zuwendung zu Gott bezeichnet. Die Buße ist ein ständiger Vorgang im Leben des Christen. Das Bußsakrament - die Beichte - schenkt dem getauften Christen, der seine Schuld bereut und sie vor dem Priester bekennt, die Vergebung seiner Sünden. Die Buße kann regelmäßig erfolgen. In unserer Pfarrei gibt es regelmäßige Termine. Sie können aber auch einen der Priester für einen Termin ansprechen.

Tags: Sakramente

Kontakt

Pfarrei St. Antonius Rheine

Bevergerner Straße 25, 48429 Rheine
Nordrhein-Westfalen

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 05971-801690
Telefax: 05971-801690129

Folge uns

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • Youtube
  • Newsletteranmeldung

Anfahrt